Beschwerden

Im Rahmen unserer Tätigkeit möchten wir alle die, die mit uns zusammenarbeiten, auf unser Beschwerdemanagement aufmerksam machen. Dies betrifft nicht nur Personen und Institutionen, die außerhalb unserer Einrichtung agieren, sondern auch jene, die direkt und täglich mit uns zu tun haben.

Das heißt, diese Seite richtet sich an

– die Kinder, Jugendlichen und junge Volljährigen, die wir in den Einrichtungsteilen betreuen,
– unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern,
– den Eltern unserer zu betreuenden jungen Menschen und

– außenstehenden Personen, die nicht bei uns tätig sind.

Für unsere Kinder, Jugendlichen und jungen Volljährigen

Wie schon von uns beschrieben, richtet sich diese Seite auch an Euch. Uns ist es sehr wichtig, dass ihr Euch wohlfühlt und ohne Angst über Probleme reden könnt. Nicht immer möchte man mit den Betreuerinnen oder Betreuern sprechen, manchmal braucht man auch jemanden, der von außen die Dinge sieht oder Euch beisteht, wenn ihr Schwierigkeiten oder Probleme habt. Es gibt aber auch Situationen oder Auseinandersetzungen, in denen man das Gefühl hat, man wird nicht verstanden oder man weiß nicht, wie man aus einer Sache wieder herauskommt.

In solchen Fällen habt Ihr jederzeit die Möglichkeit, Euch an die Leitung der Kinderhäuser Oderland zu wenden. Wir werden schnell mit Euch das Gespräch suchen und uns große Mühe geben, das Problem zu lösen wird.

Ihr könnt uns anrufen oder uns eine E-Mail schicken.
Einrichtungsleiterin:
Stefanie Berke-Machus
Handy: (0172) 320 93 76

Pädagogischer Bereichsleiter:
Ingmar Fedrich
Handy: (0163) 619 99 26

E-Mail: beschwerden@kho-frw.de

Für alle anderen

Der Alltag mit den jungen Menschen und uns Betreuern ist immer anders. Jeder hat seine Vorgeschichte und seine eigenen, individuellen Befindlichkeiten. Aber auch wir sind Menschen mit Ecken und Kanten. Bei uns wird gemeinsam gelacht und gespielt, aber es kann auch zu Problemen, Streitigkeiten und massiven Meinungsverschiedenheiten kommen. Alles das kann zum Prozess des Erziehens gehören. An diesem Prozess sind nicht nur die jungen Menschen und wir als Betreuer beteiligt, sondern auch die Eltern, Lehrer, Erzieher, Ausbilder und viele andere mehr.

Sollten Sie uns etwas mitteilen wollen, was unsere Arbeit verbessern kann oder sind Sie mit Dingen nicht einverstanden, möchten wir Sie an dieser Stelle motivieren, uns dies mitzuteilen.

Anliegen, Mitteilungen, Hinweise oder Beschwerden können Sie uns gern mitteilen, nur so können wir besser werden.
Auch anonymen Mitteilungen werden wir Aufmerksamkeit schenken und diese genau bearbeiten.

Telefon: (03 33 69) 266 oder Fax: (03 33 69) 74 91 00
E-Mail: beschwerden@kho-frw.de

Gern können Sie unser Beschwerdeformular nutzen

Was tun wir dafür, dass es den jungen Menschen, die durch uns betreut werden, gut geht?

Die jungen Menschen kennen ihre Rechte. In Gesprächen werden sie darauf hingewiesen. In den Einrichtungsteilen befinden sich entsprechende Aushänge oder die notwendigen Informationen sind ihnen übergeben worden.

Wir beteiligen unsere zu Betreuenden aktiv an Entscheidungen, die den Alltag betreffen, aber auch an jene, die wegweisend für ihre Zukunft sind. Diese Prozesse werden durch die Betreuerinnen und Betreuer alters- und fähigkeitsentsprechend begleitet.

Im pädagogischen Alltag wird darauf geachtet, dass das Recht der jungen Menschen auf Beteiligung und Mitbestimmung umgesetzt wird. 

Wir fördern die Möglichkeiten der Mitbestimmung und Beteiligung, indem wir regelmäßig unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für diese Thematik sensibilisieren.

Wir reflektieren regelmäßig unser Beteiligungsverfahren und sehen uns als lernende Organisation.

Jeder junge Mensch, der durch uns betreut wird, hat die Möglichkeiten sich zu beschweren und ihm ist das Beschwerdeverfahren bekannt.

Scroll to Top